Neuigkeiten

03.05.2021, 09:47 Uhr

Ortstermin beim Raestruper Gemeindehausverein

CDU Telgte/ Westbevern

Informationen aus erster Hand über den Stand der Planungen erhielt MdL Daniel Hagemeier (CDU) durch den Vorstand des Raestruper Gemeindehausvereins bei einem Besuch vor Ort.
Nach einer Einführung in die Historie der Raestruper Kapelle durch Wolfgang Graf von Ballestrem konnte Architekt Klaus-Martin Decker die gute Nachricht überbringen, dass mit der Genehmigung des Gemeindehauses in den kommenden Wochen zu rechnen sei. Das ist ein echter Meilenstein, weil von dieser Genehmigung die Beantragung von Zuschussmitteln abhängt.
Vereinsvorsitzender Manfred Inkmann machte deutlich, dass die Finanzierung des Gemeindehauses eine große Herausforderung ist. Die steigenden Baukosten machen große Sorge. Wesentlicher Finanzierungsbaustein neben einem hohen Maß an Eigenleistung der Raestruper Dorfgemeinschaft ist das Förderprogramm „Dorferneuerung 2021“ des Bau- und Heimatministeriums NRW.

v.l.:Manfred Inkmann, Klaus-Martin Decker, Wolfgang Graf von Ballestrem, Michael Niebrügge, Michael Büscher, MdL Daniel Hagemeier, Hans-Georg Leißing, Ludger Schlieper.
Auch sollen Mittel aus der „NRW-Stiftung“ wie auch aus anderen Fördermöglichkeiten des Landes NRW für dieses Projekt gewonnen werden. Über eine noch stärkere Unterstützung durch die Stadt Telgte selbst würde sich der Verein natürlich sehr freuen.
Daniel Hagemeier sagte seine volle Unterstützung bei der Mittelbeschaffung zu: „Ich werde dem Verein alle Türen öffnen, die ich öffnen kann. Das Engagement und der Elan der Raestruper Dorfgemeinschaft sind bewundernswert und haben meine volle Unterstützung.“
Abschließend wurden auf der zukünftigen Baustelle die konkreten ,
Pläne des Gemeindehauses vorgestellt und erläutert.