Neuigkeiten

23.02.2021, 19:56 Uhr

„Moderne Sportstätten 2022“ – Land fördert Sport vor Ort

In der aktuellen Förderrunde dabei sind Vereine aus Sassenberg und Ennigerloh

„Gute Nachrichten für einen Verein in Sassenberg und gleich drei Vereine in Ennigerloh.
Die Sportlerinnen und Sportler des Zucht-, Reit- und Fahrvereins St. Hubertus Füchtorf e.V. in Sassenberg erhalten insgesamt 158.900 Euro für die Modernisierung der Sportanlage.
In Ennigerloh profitieren gleich drei Vereine  in der aktuellen Förderrunde des Sportstättenförderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“:
Die Sportschützen Visier 59 e.V. (34.213 Euro), der Golfclub Schloß Vornholz e.V. (66.150 Euro) und die Fahrsportfreunde Ostenfelde e.V. (45.066 Euro) erhalten zusammen  145.429 Euro für die Modernisierungen ihrer Anlagen.
Ich freue mich sehr, dass die Füchtorfer Reiterinnen und Reiter nun die Möglichkeit haben, eine moderne und bedarfsgerechte Sportstätte anzubieten,  dass in Ennigerloh die Sportschützen  ihren Schießstand sanieren können und dass der Golfclub das Flachdach sanieren wird, barrierearme Zugänge schafft und eine energetische Beleuchtung installiert“, so  der CDU-Landtagsabgeordnete Daniel Hagemeier. „Die Fahrsportler in Ostenfelde planen die Sanierung des Richterturms, verschiedener Hindernisse und der Sanitäranlagen im Vereinsgebäude“.

Hintergrund:

Mit „Moderne Sportstätte 2022“ hat die NRW-Koalition das größte Sportförderprogramm aufgelegt, das es je in Nordrhein-Westfalen gegeben hat – Gesamtvolumen: 300 Millionen Euro. Damit sollen die Vereine in Nordrhein-Westfalen eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können.