Neuigkeiten

14.09.2020

Kommunalwahl 2020 in Oelde

Daniel Hagemeier bedankt sich bei den Wählerinnen und Wählern im Wahlbezirk 3 in Oelde für das ausgesprochene Vertrauen!
Gemeinsam mit der neu gewählten Bürgermeisterin Karin Rodeheger freut sich der Landtagsabgeordnete über das gute Ergebnis und die zukünftige Arbeit im Rat der Stadt Oelde







09.09.2020

Ausgleich für ausgefallene Gewerbesteuern in den Kommunen

Die Städte und Gemeinden in unserem Land leiden unter den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie.
Insbesondere die Einnahmen aus der Gewerbesteuer gehen deutlich zurück. Laut IT.NRW sind sie im Vergleich zum Vorjahr um 43,5 Prozent gesunken. Wir wollen unsere Kommunen unterstützen.
Das Land und der Bund gleichen jeweils zur Hälfte die ausgefallenen Gewerbesteuern aus. Momentan sind hierfür 2,72 Milliarden Euro eingeplant. Damit die Kommunen das Geld möglichst schnell bekommen, wird die Landesregierung noch in diesem Jahr den Gesetzentwurf in den Landtag NRW einbringen.


04.09.2020

Daniel Hagemeier zu Besuch auf Hof Horstrup

Zu einer Hof- und Betriebsbesichtigung besuchte Daniel Hagemeier gemeinsam mit Bürgermeister Josef Uphoff den Familienbetrieb von Werner und Ulrike Horstrup in Sassenberg. Er wurde auf zahlreiche Probleme, die die Landwirte in der täglichen Praxis begleiten, aufmerksam gemacht. Ein Beispiel seien z. B. die Nippeltränken - diese sollen per Verordnung ersetzt werden, so Stephan Horstrup. Nach seiner Ansicht seien die Nippeltränken jedoch viel hygienischer, außerdem kennen die Tiere diese von klein auf.

Nach dem Hofrundgang schloss sich noch eine Diskussionsrunde mit zahlreichen Landwirten des landwirtschaftlichen Ortsverbandes Sassenberg / Füchtorf an. Dabei standen weitere landwirtschaftliche Themen wie z. B. die Wasserrahmenrichtlinie, die  Nutztierverordung, die Düngeverordnung und auch weitere Themen aus der Landespolitik auf der Agenda. Bürgermeister Josef Uphoff konnte zu einigen kommunalen Themen Auskunft geben.

Die Fragestellungen der Ortslandwirte unter dem Vorsitz von Hubert Schulze Roberg waren so vielfältig, dass Daniel Hagemeier versprach, im November mit Bianca Winkelmann (agrarpolitische Sprecherin der CDU Landtagsfraktion) zu einem weiteren Gespräch nach Sassenberg zu kommen.

 




02.09.2020

Austausch mit Weihbischof

Gemeinsamer Gesprächs- u. Meinungsaustausch mit Weihbischof Dr. Stefan Zekorn, den Dechanten aus dem Kreis Warendorf sowie dem geschäftsführenden CDU-Kreisvorstand in der LVHS Freckenhorst. Im Mittelpunkt des Gesprächs stand u. a. die Corona-Pandemie und ihre Folgen, sowie der Blick auf die aktuelle Bundes-, Landes- u. Kreispolitik.


31.08.2020

Sportförderung im Kreis Warendorf - „Moderne Sportstätte 2022“

Mit einem einzigartigen Förderprogramm unterstützt das Land NRW die Sportvereine u. Sportverbände im Land. Auch Vereine aus dem Kreis Warendorf profitieren! Zu einem Erfahrungsaustausch lud Daniel Hagemeier gemeinsam mit Vertretern des Kreissportbundes Vereinsvertreter aus Ostbevern, Westbevern und Telgte auf das Gelände des Reit- u. Fahrvereins „Gustav Rau“ Westbevern ein. Zur Behebung des massiven Modernisierungs- u. Sanierungsstaus bei Sportstätten stehen mit dem Sportstättenförderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ insgesamt 300 Millionen Euro zur Verfügung, von denen Sportvereine u. Verbände in noch nie da gewesenem Ausmaß profitieren können. Wir wollen NRW zum Sportland Nr. 1 machen! Vielen Dank an Frank Schott, Christof Kelzenberg u. Wolfgang Krogmeier vom Kreissportbund Warendorf für die intensive Begleitung unserer Vereine im Kreis sowie an Petra Weiligmann vom Reit- u. Fahrverein „Gustav Rau“ Westbevern für die Organisation des Abends vor Ort.


30.08.2020

Special Olympics NRW im Landtag

Als Beauftragter der CDU Landtagsfraktion für Menschen mit Behinderungen besuchte Daniel Hagemeier den Info-Stand von Special Olympics NRW.
der seine Arbeit im Landtag vorgestellte.
Special Olympics ist ein Sportverband für Menschen mit geistiger Behinderung.
Durch den Sport soll bei Betroffenen Selbstbewusstsein gestärkt und Anerkennung gefördert werden.
Der Verband versteht sich auch als Inklusionsbewegung und möchte Menschen mit geistiger Behinderung gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen.


28.08.2020

Neue Beschlüsse bei Telefonschaltkonferenz

Telefonschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 27. August  2020:         


Bitte klicken sie auf den jeweiligen Link um die Einzelheiten im PDF Format anzusehen!

Neue Beschlüsse vom 27.08.2020


20.08.2020

„Blühendes Münsterland“ - Lebensräume schaffen, Artenvielfalt erhalten!

Seit bereits 15 Jahren engagiert sich die Kreisjägerschaft Warendorf, unterstützt von der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises, mit der Anlage von blühenden Schonstreifen als Rückzugs- und Naturflächen für die heimische Fauna. Auf einer Fläche der Familie Steinhoff aus Oelde konnten wir uns direkt ein Bild vor Ort machen. Gleichzeitig wurde das neue Projekt W_Land, Warendorfer Landnutzer arbeiten für Naturschutzzwecke und Biodiversität, vorgestellt. Gemeinsamer Träger dieses Projektes sind die Kreisjägerschaft Warendorf, der WLV Kreisverband Warendorf und der Kreis Warendorf. Dieses Projekt bietet allen Jägern, Landwirten und Interessierten eine Beratung, wenn es darum geht, Feldgräben, Wegränder, Hecken u. Kleingewässer im Sinne des Artenschutzes aufzuwerten!
Foto: Dorit Reimann


20.08.2020

Wichtige Neuigkeiten zur NRW-Soforthilfe!




🔴 Wichtige Infos zur NRW-Soforthilfe
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart hat heute Verbesserungen bei der NRW-Soforthilfe präsentiert. Die NRW-Koalition hatte den Bund im Vorfeld mehrfach gebeten, beim Verfahren nachzusteuern. Gut, dass der Bund dem Drängen aus NRW letztlich gefolgt ist.
Die Rückmeldefrist gilt einheitlich bis zum 30. November 2020 und evtl. Rückzahlungen müssen bis zum 31. März 2021 erfolgen.

Link setzen zum Wirtschaftsministerium NRW

 


20.08.2020

1,2 Mio. Euro Förderung für Marienhospital Oelde

Auch Oelde profitiert aus einem Sonderinvestitionsprogramm für moderne Krankenhäuser. Wie der örtliche CDU-Landtagsabgeordnete Daniel Hagemeier von Geschäftsführer Dr. Stephan Pantenburg erfahren hat, erhält das Marienhospital rund 1,2 Millionen. Auf den Klinikverbund des Sankt-Elisabeth-Krankenhauses Gütersloh mit dem Oelder Marienhospital entfallen insgesamt 3.592.213,54 Euro.

Damit ist klar, dass im Kreis Warendorf insgesamt sieben Standorte vom Förderprogramm des Landes profitieren. „Unsere Krankenhäuser bekommen insgesamt über 9,4 Millionen Euro. Mit dem Geld wollen wir als NRW-Koalition dazu beitragen, den jahrelangen Investitionsstau der rot-grünen Vorgängerregierung im Krankenhausbereich aufzulösen.



Nächste Seite