Besuchen Sie uns auf http://www.daniel-hagemeier.de

DRUCK STARTEN


1/0


NRW Koalition informiert

Danke!

Über das großartige Ergebnis freue ich mich sehr und bedanke mich bei allen Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen und Ihre Stimme! Mit starkem Rückenwind werde ich den ländlichen Raum, unseren schönen Kreis Warendorf im Landtag vertreten.




06.08.2020
Firmenbesuche im Wahlkreis

Oelde - Gemeinsam mit der Bürgermeisterkandidatin Karin Rodeheger besuchte Daniel Hagemeier die Firma Fritz Warnecke GmbH in seinem Wahlkreis.

Die Brüder Wolfgang, Randolf und Guido Warnecke führen das Familienunternehmen bereits in der dritten Generation. Das Unternehmen wurde 1920 gegründet und ist ein zertifizierter Fachbetrieb der Recycling- und Entsorgungswirtschaft. Die Auswirkungen der Corona Pandemie sind überall spürbar – so auch in der Recycling- und Entsorgungswirtschaft. Über die Auswirkungen der Krise und der aktuellen Situation in der Branche erkundigten sich der Landtagsabgeordnete sowie die Bürgermeisterkandidatin für die Stadt Oelde direkt vor Ort. Vielen Dank an Familie Warnecke für den gemeinsamen Austausch sowie den Einblick in die Firmenabläufe.


30.07.2020
Situation in der Fleischindustrie
Besuch bei VOSSKO

Spannende Einblicke bekam ich heute beim Besuch der Firma VOSSKO GmbH & Co. KG in Ostbevern. Gemeinsam mit Bürgermeister Wolfgang Annen und Kreistagsmitglied Dr. Susanne Lehnert sprach ich heute mit Geschäftsführer Dietmar Vosskötter und Betriebsleiter Alfons Wittkamp über die aktuelle Situation in der Fleischindustrie. Mit über 600 Mitarbeitern ist VOSSKO der größte Arbeitgeber am Ort. Firma VOSSKO ist ein Fleisch und Soja verarbeitendes Unternehmen. Geflügel-, Schweine- und Rindfleisch werden am Standort Ostbevern zu Tiefkühlkost verarbeitet. Beim Firmenrundgang zeigte uns Geschäftsführer Dietmar Vosskötter den sich im Bau befindenden neuen Bereich der Produktion & Logistik. Rund 40 Millionen Euro investiert das Familienunternehmen am Stammsitz. Im hygienischen Schutzoverall eingekleidet gab es durch Betriebsleiter Alfons Wittkamp zum Schluss noch eine Führung durch die aktuelle Produktion.


29.07.2020
Wie geht's in Coronazeiten
Situation der Gewerbetreibenden

Telgte - wie ergeht es dem Einzelhandel sowie der Gastronomie in Corona-Zeiten? Gemeinsam mit dem stellvertretenden Bürgermeister Karl-Heinz Greiwe, Ratsmitglied Elke Duhme sowie Ratskandidat u. Hanse-Geschäftsführer Norbert Woestmeyer habe ich mir auch in der Wallfahrtsstadt Telgte einen Überblick bei den Gewerbetreibenden verschaffen können. Durch die Telgter Hanse, eine Interessenvertretung aus den Bereichen Handwerk, Dienstleistung, Gastronomie und Handel gibt es eine regelmäßige Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung sowie der Lokalpolitik. So konnten wir auch bei unserem Rundgang einige Anregungen und Hinweise für unsere politische Arbeit mitnehmen. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an die Gewerbetreibenden für den gemeinsamen Austausch!


28.07.2020
Digital-Ausstattung für unsere Schülerinnen und Schüler für besseren Unterricht – nicht nur in Corona-Zeiten

NRW hat das bislang größte Investitionspaket für die Digitalisierung an Schulen in Nordrhein-Westfalen geschnürt. Mit einer Zusatzvereinbarung zum DigitalPakt Schule schaffen Bund, Land und Kommunen jetzt kurzfristig die Möglichkeit, digitale Endgeräte für Schülerinnen und Schüler zur Verfügung zu stellen. Insgesamt stehen zusätzliche 178 Millionen Euro bereit.Mit dem Programm können Schülerinnen und Schüler mit mobilen Endgeräten ausgestattet werden. Davon profitieren auch die Kommunen im Kreis Warendorf mit rund 1,7 Mio. Euro. Dazu erklären die CDU-Landtagsabgeordneten Daniel Hagemeier und Henning Rehbaum:


22.07.2020
„Moderne Sportstätten 2022“ – Land fördert Sport vor Ort

„Gute Nachrichten für alle Sportlerinnen und Sportler in Warendorf und Telgte: in der aktuellen Förderrunde des Sportstättenförderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ erhalten fünf örtliche Vereine insgesamt 230.488 Euro für Anschaffungen, Instandsetzungs- und Modernisierungsmaßnahmen. Ich freue mich sehr, dass unsere Vereine nun die Möglichkeit bekommen, moderne und bedarfsgerechte Sportstätten anzubieten“, so  der Oelder CDU-Landtagsabgeordnete Daniel Hagemeier. „Nachdem in den vergangenen Legislaturperioden unter Rot-Grün die Investitionen in unsere Sportstätten gestockt haben, hat die Landesregierung mit dem Sportstättenförderprogramm ein deutliches Zeichen gesetzt und stärkt so NRW weiterhin als Sportland Nummer 1.“